Sprechzeiten:
Mo-Fr
9-12 & 13-15 Uhr

 

+49 89 540 481 210

support@auc-online.de

Kontakt Databay AG
Kontakt

TraumaNetzwerk DGU®

Unabhängiges Zertifizierungsverfahren mit dem Ziel, für jeden Schwerverletzten an jedem Ort in Deutschland zu jeder Zeit in gleicher Qualität das Überleben und die bestmögliche Lebensqualität zu sichern.


Aktuelle Zahlen

0

TraumaNetzwerke DGU wurden seit dem Start der Initiative im Jahr 2008 in Deutschland, Österreich und der Schweiz zertifiziert.

0

TraumaZentren wurden seit dem Start der Initiative im Jahr 2008 in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxembourg, und Belgien bescheinigt.


Traumatologische Kurse

Advanced Trauma Life Support

 

Zum Kursportal


Informationen TraumaNetzwerk

VERFAHREN IN STICHPUNKTEN

 

 

  • Start der Initiative im Jahr 2008 durch DGU 
  • Grundlage sind die im Weißbuch Schwerverletztenversorgung festgehaltenen flächendeckend gültigen und überprüfbaren Versorgung- und Qualitätsstandards
  • Prüfung der Umsetzung der Standards in den Kliniken von unabhängigem Zertifizierungsunternehmen
  • Zusammenschluss von TraumaZentren einer Region zu TraumaNetzwerken.
  • Kooperation der TraumaZentren bei der Patientenversorgung und Ausbildung
  • Teilnahme am TraumaRegister DGU  zur Gewährleistung der externen Qualitätssicherung und Unterstützung nationaler und internationaler Forschungsvorhaben

ABLAUF ZERTIFIZIERUNG TRAUMANETZWERK

 

  1. Initiierungstreffen und 2. Treffen mit beteiligten Kliniken durchführen
  2. Anmeldung des Netzwerks bei der AUC durch Initiator
  3. Anlage und Erstellung des Zugangs zum TraumaPortal für Netzwerk und Kliniken
  4. Auditierung von mind. 50% der beteiligten Kliniken
  5. Ausfüllen und Einreichen der Unterlagen zur Zertifizierung
  6. Freigabe der Zertifikate nach positiver Prüfung
  7. Versand der Zertifikate an beteiligte TraumaZentren

ABLAUF BESCHEINIGUNG TRAUMAZENTRUM

 

  1. Anmeldung bei der AUC
  2. Zugang zum TraumaPortal erhalten
  3. Herunterladen und Unterschreiben des Vertrags
  4. Ggf. Ausfüllen des Antrags auf nachträgliche Aufnahme in Netzwerk
  5. Begleichen der Rechnung
  6. Ausfüllen und Einreichen der Checkliste
  7. Vereinbarung des Audittermins
  8. Durchführung des Audits
  9. Erhalt der Bescheinigung mit gewünschter Einstufung nach erfolgreichem Audit